HeroQuest
Eingangstor
Wegweiser
Bibliothek
Häufige Fragen
Buch der Regeln

Schreiber

Neues Zubehör
Neue Spielbretter
Spiele
Erweiterungen
Hütte der Magier
Helden Magie
Chaos Magie
Artefakte
Tränke
Schriftrollen
Schlossplatz
Schmiede
Overlays
Schloss
Kerker
Schatzkammer
Stadtteile
HeroQuest
HQ - Brave Edition
Dungeons and Dragons
HeroQuest

 

 

1. D&D-Treffen

 

1. D & D Treffen

 

 

un ist es leider wieder soweit. Das 1. offizielle D&D Treffen ist zu Ende! Es fand vom 26.09. - 29.09.2003 in der Residenz des Grafen von Krolock in Mössingen statt.

 

 

 1. Tag

m Freitag erwartete der Graf seine Gäste in dessen Katakomben!
Um 18 Uhr, als die Sonne nicht mehr vom Himmel scheinen konnte, erklärte der Graf das Treffen für eröffnet. Pünktlich standen die Jünglinge aus Hechingen vor dem Schloß um dort vom Grafen zu dessen Räumlichkeiten geleitet zu werden!

 

ort angekommen lud der Graf erst einmal zum Umtrunk ein.
Gestärkt durch den Gerstensaft setzen die Jünglinge an, sich über das Spiel herzumachen.
Man studierte die Helden und deren Fähigkeiten, bis man dann sich mit seiner Figur identifizieren konnte.

 

ann begann der Graf die Helden in die Regel des Spiels einzuweisen!
Schnell sah er, dass auch in dieser Gruppe die Helden nicht mit den Regeln klar kommen.
Trotzdem nahm man das Spiel auf. Der Graf führte die Helden sachte an das erste Abenteuer heran! Schon nach wenigen Runden klärten sich die Fragen schnell, bzw. wurden ausdiskutiert. So spiele die Gruppe Runde um Runde um gegen den Graf und dessen Kreaturen kämpfen. Doch spätestens in der legendären 3. Mission hatte jeder Held mindestens einmal seine Figur zu dessen Ahnen aufsteigen sehen! Man musste die 3. Mission demnach wiederholen.

 

un war es an der Zeit, und der Herr der Falken (Falkos) kam mit seiner Kutsche vor dem Schloß des Grafen an. Dabei hatte er auch einen befreundeten Propheten. Doch auch beim 2. Versuch starben alle Helden. Nur mit einem Gnadengesuch an den Grafen ließ sich diese Runde doch noch positiv bewältigen! Nach einem kurzen Plausch wurden die Helden sich vorgestellt, und man spielte gemeinsam weiter. Der Graf war mittlerweile nicht mehr so mächtig. Denn, als Falkos mit dem Propheten kamen war 1 Spieler zuviel am Brett.

an entschied, dass die Gruppe durch einen 2. Krieger verstärkt wurde. Das gefiel dem Grafen gar nicht, und so ließ er all seine Güte fallen, und regierte von nun an mit absoluter Härte. Die Gruppe kämpfte Runde für Runde um das nackte überleben.Doch nach der 3.. Mission war es so spät, das man sie verabschieden musste.

 

er Falkos der Paladin, und der Graf hatten aber sich noch so viel zu sagen, das man erst kurz vor 6 Uhr (Sonnenaufgang) das Schlafgemach aufsuchte.

 

 2. Tag

urz nachdem der Graf und Falkos sich zu Ruhe betteten, wurden sie von den Jünglingen aus Hechingen geweckt. Man sah in ihren blutrünstigen Augen dass sie darauf gierten Monster zu töten! Also ward man kurz darauf wieder in den Katakomben vereint und begann das Turnier mit einem ausgiebigen Frühstück. Dieses bestand aus etlichen Kuchen, und vielem an Gebäck, was der Graf von seinem Volk als "Spende" erhalten hatte! Gestärkt und frohem Mutes, machte man sich daran das 4. Abenteuer zu spielen. Schnell merkten die Helden dass die Abenteuer immer härter und kaum zu bewältigen sind! So spielte man mit all seiner gewonnenen Erfahrung. Man versuchte den Grafen durch geschickte Manöver aus dessen Reserve zu locken, was aber leider nur sehr selten gelang!

 

n diesem Tag schaffte man leider nur 2(!!!) Abenteuer. Und das, obwohl man bis um 1 Uhr nachts am Spielen war! Die Gruppe verabschiedete sich. Man verabredete das Turnier am Sonntag fortzusetzen!

 

 

 3. Tag

m Tag des Herrn, wurde um die Mittagszeit das Turnier wieder aufgenommen.
Als die Jünglinge aus Hechingen eintrafen wunderten sie sich nicht schlecht, als Sir Klaus mit dessen eisernem Schlachtross schon vor dem Schloß auf sie wartete. Sir Klaus ist ein Könner, ein geborener Krieger, der vor nichts und niemanden Angst hat. Vielmehr musste das Böse vor ihm zittern! Seine Schlachten sind legendär, seine Entschlossenheit zu siegen ungebrochen und die Zahl der von ihm getöteten Monstern nicht mehr zählbar! Mit ihm in deren Runde wurde sogar der Graf bleich im Gesicht! Jetzt spielte man mit 6 Helden gegen das Böse. Extra dafür haben der Graf und Falkos sich einen Zauberer ausgedacht (Die Karte wird folgen).

 

iesen Charakter spielte von nun an Falkos. Mit soviel geballten Guten, war es schwierig für das Böse bestehen zu können!Trotzdem schaffte es der Graf dem Einen oder Anderen sein Leben zu nehmen. Diese konnten aber immer wieder belebt werden.

 

ach Stunden, vertieft im Spiel, schaffte man aber auch am Sonntag nur 2 Runden. So trennte sich die Gruppe nach nur 7 bestandenen Abenteuern. Ob die Gruppe es jemals schaffen wird ihre Mission bis zum Ende zu bestehen?


as Treffen war trotz anfänglichem Ärger ein Treffen wie wir es nur vom 1. HQ Treffen her kennen! Es wurde viel gelacht, viel gespielt und noch mehr gegessen (!!!). Nach den 3 Tagen waren viele Spieler sogar der Meinung, das D&D besser sei als unser geliebtes HeroQuest,……! Mal schauen, ob und wann es wieder ein D&D Treffen geben wird!


ir bedanken uns bei Hasbro für dessen freundliche Unterstützung, bei der Gräfin für die Bewirtung, sowie bei der Mutter der Gräfin und dem Jüngling Chris für den Kuchen!

 

Bilder werden folgen !!!